Home
Aktuelles
Anfahrt
Sponsoren
Über uns
Veranstaltungen
unsere AG unterwegs
Abzugeben
Schnappschüsse
Gästebuch
Kontakt
Links
Impressum

Pfingstcamping 2019 in Müncheberg 

 

Nach einem Jahr Pause, ging es in diesen Pfingstsamstag wieder zum Pfingstcamping zu Elke und Tomas Kaliebe nach Müncheberg.

Mit 10 Kidern und 5 Erwachsenen bauten wir unsere Zelte auf dem Gelände der Wasserpflanzengärtnerei "Atlantis" auf.

Als Exkursion planten Elke und Tomas diesmal eine Bootsfahrt auf dem Schermützelsee in Buckow. Anschließend wurde noch eine kurze Wanderung zur Wurzelfichte ganz in der Nähe unternommen.

Nach dem Grillabend, schauten wir in die Gewächshäuser und ließen den Abend mit verschiedenen Spielen ausklingen.


 

 

Mehrtagesfahrt nach Innsbruck

 


 

Aquaristik AG Falkenberg/E. stellt  Jugendgruppe  in Österreich vor

Auf Einladung des Österreichischen Verbandes für Vivaristik und Ökologie (ÖVVÖ)  fuhr Ende Mai ein Teil der Kinder- und Jugendaquaristik AG nach Innsbruck, um auf deren jährlichem Kongress in einem Vortrag unsere Jugendgruppe vorzustellen. Am Tag nach der Ankunft besuchten wir die historischen Tiroler Höfe. Am Hauptveranstaltungstag war dann unser Vortrag geplant. „Wie kann man die Kids begeistern- , Wie holt man sie ab- und wie kann man Schwierigkeiten, die es natürlich gibt, meistern?“ Die Themen sind sicher in fast jedem Verein  präsent. Nach dem für alle sehr interessanten Vortrag gab es rege Gespräche. Auch die anderen Referate über Welse, Reisevorträge über Gabun und Kolumbien waren sehr lehrreich. Natürlich durfte auch ein Ausflug in die alpine Bergwelt über Innsbruck, wo immer noch Schnee lag, nicht fehlen. Auch der Alpenzoo mit seinen Gebirgsbewohnern war beeindruckend. Ist man schon mal in Innsbruck, stand vor dem Abreisetag die Bergisel – Sprungschanze auf dem Programm. Wir möchten uns bei den Schulen für die Freistellung der Kinder bedanken,  den mitreisenden Eltern, sowie bei  Martin Heinrich und Adrian Gladis für die Betreuung unserer Tiere in der AG.

 

 

 

 

Weitere Aquarianer erlaufen Unterstützung von EPIKUR

Während ein Teil der Aquaristik AG auf Einladung des Österreichischen Aquaristik Verbandes auf deren Kongress, die Falkenberger Jugendgruppe vorstellte, galt es für 6 weitere Mitglieder: „Schwitzen für die Arbeitsgemeinschaft“

Zum wiederholten Male nahm die AG am Mini-Marathon des Kröger Sporttages in Massen teil. Unterstützt wurde die Arbeitsgemeinschaft  abermals von der Epikur GmbH Bad Liebenwerda – „Zentrum für Gesundheit“. Vielen lieben Dank dafür!                                                                                  

Mit der Unterstützung möchten wir die Fahrkosten ins Phillodrom- Regenwaldhaus nach Leipzig für unsere AG finanzieren.

Ein großes Dankeschön, den 6 Läufer/innen und dem Betreuerteam. Hier sieht man den tollen Zusammenhalt der Gruppe. Waren es auch nicht unsere stärksten Läufer, so hat man sich doch sehr Mühe gegeben.

 

 


 

 

 

Aktuelles Projekt der Aquaristik AG:

 

Aufzucht von Axolotl

 

Seit Ende Februar ziehen wir aus ca. 50 Axolotl-Eiern Jungtiere auf.

Mittlerweile bilden sich Vorder- und Hintergliedmaßen aus.

Wir können in einigen Wochen mehrere Farbschläge der Tiere anbieten.

Nach der Aufzucht mit Artemianauplien nahmen sie lebende rote Mückenlarven auf. Mittlerweile ( 28.04.2019) sind sie zwischen 7 und 12 cm lang.

Die Größeren werden an Lotl- Pellets Größe M gewöhnt. Die Kleineren fressen aufgetaute rote Mückenlarven.

 

 

 

 

 

 

Treffen der Regionalgruppe "Ost" des Arbeitskreises Zwergbuntbarsche im VDA

in Wurzen am 17.März

 

 

Am Sonntag lud die Regionalgruppe "Ost" des AKZ, der wir als Jugendgruppe angeschlossen sind, zum Treffen in die Sportlerklause nach Wurzen ein.

Referent, war diesmal Dr. Stefan K. Hetz, ehemaliger VDA Präsident, der seinen ersten sehr interessanten Reisevortrag über Biotope und damit verschiedenen Lebensräumen der dort vorkommenden Zierfische hielt. Nach einer kurzen Pause gab er einen Einblick in den Zierfischimport Südamerikas.

Darin erfuhren wir von der Wichtigkeit des Fangs und der Einfuhr von Wildfängen aus Südamerika, um Arten durch Zucht vorm Aussterben zu erhalten, sowie der indigenen Bevölkerung eine Erwerbsgrundlage zur Ernährung ihrer Familien zu bieten und somit auch zum Schutz der Lebensräume der Zierfische beizutragen.

Für über 30 Mitglieder und Interessierte, darunter 9 Falkenberger, war es ein interessanter Ausflug, der natürlich mit einem Besuch im Zoofachgeschäft des AKZ- Vorsitzenden Lutz Wiede beendet wurde.

 

 

 

 

 

Sonntag der 3.Februar:

"Tag der offenen Tür"- viele Besucher schauen rein


 

Ein ständiges Kommen und Gehen, war zum  „Tag der offenen Tür“ bei der Falkenberger Kinder- und Jugendaquaristik AG zu verzeichnen. Trotz des Wintereinbruchs kamen die Besucher auch aus umliegenden Landkreisen.

Vor allem die Zierfischnachzuchten und Wasserpflanzen der Jugendgruppe waren gefragt. Aber auch die Zwergbuntbarsche des AKZ Vorsitzenden Lutz Wiede waren sehr begehrt. Futtertiere für Reptilien mit Zubehör vom Zoofachhandel  Thamm aus Großräschen waren auch gefragt.

Beim einsetzenden Schneefall kam Kaffee und Kuchen sowie Bratwurst und Glühwein, der fleißigen Eltern gut an. Auch der Vortrag mit Rückblick auf die vergangenen 20 AG - Jahre, interessierte viele Besucher.

 

 

 


 

 

Umgestaltung der AG- Räume

 

Mittlerweile zogen einige neue Terrarienbewohner in die AG- Räume. 2 Kornnattern und

1 Rotschwanzboa kommen als Abgabetier, vom Veterinäramt und vom Tierschutz.

Inzwischen pflegen wir 12 Schlangen in 6 Arten.

 

Weiterhin werden in dem neueingerichteten Terrarienraum verschiedene Stab/Gespenstschrecken und auch einige Vogelspinnen und Tausendfüssler gehalten.

 

Bei Führungen von Schulklassen aber auch von Privatpersonen sind gerade diese Exoten interessant. Im Lehrstoff des Sachkunde/Biologieunterrichts ist es eine Bereicherung, Wissenswertes über diese Tiergruppen zu erfahren. Aber auch auf die Anforderungen die diese Tiere stellen und was der Halter zu beachten hat, wird natürlich eingegangen.

 

 

 

 

Kornnatter

 

Rotschwanzboa

 

 

Aber auch der Aquarienraum wurde, bedingt duch die vielen jungen Mitglieder, umgestaltet.

Verschiedene große Aquarien wurden zu Themenbecken und somit nach Kontinenten eingerichtet. Dementsprechend wurde auch der Fischbesatz dazu ausgewählt.

Eine geographische Landkarte, die wir freundlicherweise von der Mittelschule Beilrodes erhielten, kann während der AG-Stunden genutzt werden, um den Kids die Herkunft der zu pflegenden Lebewesen zu verdeutlichen.

 

 

Thema: Herkunft der Fische

 

 

 580 Liter Tanganjika- Becken                                                   600 Liter Asien

 

 

 

 

16. Aquaristik- Terraristik- Tage

 

 

 

Die 16. Aquaristik- Terraristik- Tage liegen wieder hinter uns und damit in diesem Jahr verbunden, auch  das 20. jährige Bestehen der Jugendgruppe.

Mit einem noch nie dagewesenen Besucherstrom zur Eröffnung Samstag  13.00 Uhr  begann  der 16. Event dieser Art, in der brandenburgischen Kleinstadt.  Der Eröffnungsrede durch den Bürgermeister und Vereinsvorsitzenden des Kultur- und Tourismusvereins der Stadt Herold Quick folgten die Glückwünsche zum 20.- jährigen Bestehen der Jugendgruppe. Neben dem Kultur- und Tourismusverein, gratulierten  der Vorsitzende des  VDA Bezirkes Berlin- Brandenburg Mike Brise, viele Wegbegleiter, wie auch die ehemalige Grundschulleiterin Bärbel Schreiber, in deren Schule die AG vor 20 Jahren im Keller begann. Vielen lieben Dank dafür!!!!

Auch ein Teilnehmerrekord der Hobbyaquarianer war zu zeichnen. Neue Anbieter kamen aus Dresden, Seiffen und Wernigerode. Auch Ingo Seidel- bekannter Welsspezialist, zählte zu den Anbietern.  Zoofachgeschäfte aus Großräschen und Ortrand  waren ebenfalls vertreten, wie auch die Gärtnerei  Golda aus Rehfeld. Den weitesten Weg hatten die Dauerteilnehmer aus Stade. Besucher kamen unter anderem auch aus Bremen, Mecklenburg- Vorpommern, dem Ruhrgebiet, der Schweiz und den Niederlanden.

Auf die vergangenen 20. Jahre wurde in einem unterhaltsamen Vortrag von Chris und Jens Helemann zurückgeblickt. Durch die leider kurzfristige Absage vom VDA Präsident Jens Crueger, konnten wir  Ingo Seidel mit dem Vortrag über Panzerwelse gewinnen. Sonntag schloss sich mit dem Regionalgruppentreffen Ost des Arbeitskreises  Zwergcichliden, der Vortrag von  Florian Lahrmann, über seine Erfahrungen bei der Haltung und Zucht, von ihm gepflegter Zwergbuntbarsche an. Holm Arndt rundete das Vortragsprogramm mit einem wunderbaren Vortrag über Skalare ab.

Ein großer Dank, den fleißigen Kids der AG und den helfenden Eltern und Freunden und Mitgliedern des KTV,  beim Auf- und Abbau und der Durchführung der Veranstaltung

 

 

 


 




 



 


 

 


 

 

Aquaristik-Falkenberg-Elster  | kontakt@aquaristik-falkenberg-elster.de